Vulkanausbruch auf Hawaii: Es blubbert und zischt am Kilauea

Ein Strom aus Lava füllt nach und nach einen ganzen See: Seit seinem Ausbruch am 20. Dezember produziert der Kilauea-Vulkan auf Hawaii einen beständigen Lavastrom. 

Laut der zuständigen wissenschaftlichen Behörde ist der westliche Schlot des Vulkans ununterbrochen aktiv. Er fördert flüssiges Magma zu Tage, das den Lavasee im Schachtkrater des Kilauea füllt. Der See soll mittlerweile über 200 Meter tief sein.  

Der Kilauea ist einer der aktivsten Vulkane der Erde. Seit 1952 ist er 34 Mal ausgebrochen. In der hawaiianischen Mythologie ist der Kilauea die Heimat von Pele, der Vulkangöttin und Schöpferin der hawaiianischen Inseln. 

Loading...