#MeToo: Castingagent soll junge Schauspielerinnen ausgenutzt haben

In der deutschen Filmbranche sind Castingagenturen für Schauspieler das Tor zur Welt: Soll eine Film- oder eine Fernsehrolle besetzt werden, sind es in der Regel die Agenturen, die angefragt werden, ob sie nicht eine Schauspielerin oder einen Schauspieler kennen, die oder der infrage kommt. Von einer Agentur vertreten zu werden ist eine wichtige Referenz. Mit einer guten Agentur steigen die Chancen auf den großen Durchbruch.

In Deutschland gibt es zig größere und kleinere Agenturen, eine davon leitet Sebastian Kopatzki(*). Seine Agentur ist nicht besonders groß, hat aber neben der Adresse in Deutschland eine in einer großen europäischen Stadt, das verschafft ihm zumindest den Anschein internationalen Renommees.

Machtmissbrauch und sexuelle Belästigung sind seit einigen Jahren immer wieder Thema in der Filmbranche, ausgelöst durch die Berichte über den US-Filmproduzenten Harvey Weinstein und den deutschen Regisseur Dieter Wedel. Daneben gibt es weniger bekannte Menschen wie Sebastian Kopatzki, die mit sexuellen Absichten offenbar ebenfalls ihre Macht über Schauspielerinnen ausgenutzt haben.

Loading...